Drittes Schaulaufen kommender Grand-Slam-Größen bei den ITF German Juniors in Bamberg

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Zuschauer der ITF German Juniors auf absolutes Weltklassetennis freuen. Vom 9. bis 16. Juni 2024 wird die dritte Auflage des ITF-Jugend-Weltranglistenturniers der Kategorie J300 erneut auf der idyllisch gelegenen Anlage des TC Bamberg im Hainpark ausgetragen.

Eine absolute Erfolgsstory waren die beiden bisherigen Ausgaben der „Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaften“ in Bamberg, die spätere Grand-Slam-Champions hervorbrachten. Bei der Premierenausgabe 2022 siegte die damals 14-jährige Russin Alina Korneeva, die sich im Folgejahr die Jugend-Grand-Slam-Trophäen in Melbourne und Paris sichern konnte. Zu Beginn der diesjährigen Saison spielte sich die aktuell 16-jährige bei den Damen erfolgreich durch die Qualifikation der Australian Open und konnte im Hauptfeld in die zweite Runde einziehen, was sich in ihrer bislang höchsten Weltranglistenposition 128 widerspiegelt. Ebenfalls in Down Under triumphieren konnte Rei Sakamoto zu Beginn der diesjährigen Spielzeit im Einzel der Junioren. Der 17-jährige Japaner zeigte sich 2022 in Bamberg mit einer Halbfinalteilnahme und verdient sich gerade seine ersten Sporen auf der Herren-Tour.

Auch die beiden Champions aus dem Vorjahr zeigen sich aktuell in blendender Verfassung. Die Berlinerin Sonja Zhenikhova, die im Vorjahr einen sensationellen Lauf zum Titel hinlegte, erreichte kürzlich beim J500-Turnier in Offenbach, das in der Kategorie direkt unterhalb der Grand-Slam-Ebene angesiedelt ist, das Halbfinale. Sogar bis ins Finale ging es bei den International HTV Junior Open für den Rumänen Luca Preda, ehe er dort im ersten Satz verletzungsbedingt gegen Maxim Mrva aus Tschechien aufgeben musste, der sich 2022 in Bamberg den Doppeltitel an der Seite des Einzel-Champions Hynek Barton, ebenfalls aus Tschechien, sichern konnte.

Gespannt wird zu beobachten sein, wie sich die einheimischen Cracks gegen die weltbesten Juniorinnen und Junioren schlagen werden. Mit dem 16-jährigen Justin Engel, der im Februar auf heimischem Terrain bei den Dunlop Bavarian Junior Winter Championships in der TennisBase Oberhaching den Titel beim J200-Event einfahren konnte, und der 14-jährigen Tamina Kochta, die sich alleine in der vergangenen Saison fünf ITF-Titel bei den Juniorinnen sichern konnte, hat der Bayerische Tennis-Verband zwei heiße Eisen im Feuer.

Das bewährte Organisationsteam um Turnierdirektor Christoph Poehlmann und Axel Tschache als Vereinsvorsitzender des TC Bamberg freut sich auch in diesem Jahr wieder auf zahlreichen Besuch. Der Eintritt vom 9. bis 14. Juni ist frei, am 15. und 16. Juni kostet ein Ticket 5,- Euro.




Turnierbotschafter Kevin Krawietz

Der zweimalige Grand-Slam-Champion im Doppel als Turniersieger von 2009

Botschafter des Turniers ist kein Geringerer als der zweimalige French-Open-Champion im Doppel Kevin Krawietz, der sich 2009 selbst in die Siegerliste des Turniers eintragen konnte.  Für den Coburger ist klar, Junior Events dieser Größenordnung  im eigenen Land bilden die Basis, um die nötige Erfahrung und wichtige Punkte auf dem Weg zum Profi zu sammeln.  Neben Kevin haben auch gestanden Profis wie Daniel Medvedev (ATP 3), Gael Monfils (ATP 15), Anna-Lena Friedsam (WTA 50) oder auch Tennis-Legende Boris Becker das Turnier bereits gewonnen.

Fotocredit: Jürgen Hasenkopf
Kevin Krawietz / Fotocredit: Jürgen Hasenkopf